Berlin / Schmalkalden – Der Zweckverband Kultur des Landkreises Schmalkalden-Meiningen und das Museum Schloss Wilhelmsburg erhalten finanzielle Unterstützung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien für ein neues Ausstellungsprojekt. Insgesamt werden 200.000 Euro aus dem Bundesförderprogramm „Reformationsjubiläum 2017“ in die geplante Dauer-ausstellung „Der Schmalkaldische Bund – der politische Arm der Reformation“ fließen.

Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU) zeigt sich erfreut, seitens des Bundes eine Förderung für die Schau im Museum Schloss Wilhelmsburg zusagen zu können: „Schmalkaldens Bedeutung für die Reformation wird vielfach unterschätzt. Der Schmalkaldische Bund, der 1531 als Verteidigungsbündnis protestantischer Fürsten gegen die Politik des katholischen Kaisers Karl V. geschlossen wurde, hatte entscheidenden Einfluss auf die Reformations-geschichte. Es gibt keinen geeigneteren Ort als das Museum Schloss Wilhelmsburg, um dieses historische Ereignis bekannter zu machen“, so Hauptmann.

Der Direktor des Museums Schloss Wilhelmsburg, Dr. Kai Lehmann, äußert sich angesichts der Förderzusage ebenfalls zufrieden, dass ein weiterer Baustein zur Finanzierung der Dauerausstellung gesichert ist. „Ohne den Schmalkaldischen Bund, als den Schutzpanzer der Reformation, hätte es Martin Luther und die Reformation, so wie wir sie kennen, gar nicht gegeben. Schmalkalden hat Weltgeschichte geschrieben“, erklärt Kai Lehmann.

Neben der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien beteiligen sich der Freistaat Thüringen, der Landkreis Schmalkalden-Meiningen, die Stadt Schmalkalden sowie der Förderverein „Freundeskreis Schloss Wilhelmsburg e.V.“ an der Finanzierung des Ausstellungsvorhabens.
Auch das Deutsche Burgenmuseum Veste Heldburg erhält für die dortige Ausstellung „Eine feste Burg – Luther und die Burgen“ eine Förderung von 37.500 Euro aus Mitteln der Kulturstaatsministerin für das Reformationsjubiläum im kommenden Jahr. Das Deutsche Burgenmuseum wird im September 2016 eröffnet.